Entstehung von Lubiag

"Mit 10 Jahren habe ich meinen ersten Modellsegelflieger gebaut. Kurz darauf wurde einem Modellflug Verein beigetreten und diverse Wettbewerbe geflogen. Immer mehr faszinierte mich die Technik und die Möglichkeiten dieser Flieger. Mit 16 Jahren wurde erstmals eine Digitalkamera auf einem Elektrosegler montiert, wodurch die ersten Luftaufnahmen gemacht werden konnten. Die Kamera wurde mit einem Servo ausgelöst, und mangels der Livebildübertragung wurde das Motiv pi x Daumen geschätzt. Ca 5% der Fotos konnten verwendet werden, und landeten auf Flyer oder Websites für Unternehmen.

Nach dem Abitur 2006 begann ich an der Hochschule München Mechatronik zu studieren. Mit den daraus erworbenen Kenntnissen, war ich nicht nur in der Lage die Fluggeräte selbst aufzubauen und zu testen, sondern auch diverse Optimierungen und Eigenentwicklungen durchzuführen. So wurde beispielsweise eine Fernbedienung selbst programmiert, die es ermöglicht, den Zoom der Videokamera vom Boden aus zu steuern.

Diese Fähigkeiten die ausschließlich in der Freizeit erlernt wurden, ermöglichen es heute die Luftgeräte sicher und präzise zu fliegen, und dabei reprozierbar gestochen scharfes Bild- und Videomaterial zu erzeugen."

Der Pilot und Entwickler Simon Mayr